Das Wohnheim Sonnenburg

Broschüre der Sonnenburg zum download

Geschichte

Die im Handelsregister des Kantons Thurgau eingetragene "Vereinigung Männerheim Sonnenburg" wurde im Jahre 1962 gegründet. Anfängliches Ziel des Vereins war es, strafentlassenen Männern ohne Arbeit und Wohnmöglichkeit Unterkunft und Betreuung, in einem ehemaligen Bauernhaus oberhalb Weinfelden, anzubieten. Aufgrund der grossen Nachfrage wurde 1965 das Haus "Sonnenburg" an der Amriswilerstrasse 11 in Weinfelden gekauft. Im Jahr 2009 begannen die Bauarbeiten auf der gegenüberliegenden Liegenschaft und im Sommer 2010 konnten die neuen Gebäude an der Amriswilerstrasse 32 bezogen werden.

Wohnheim mit integrierter Beschäftigung

Seit einigen Jahren ist die "Sonnenburg" ein Wohnheim mit integrierter Beschäftigung, welches Lebensraum für 30 Bewohner mit besonderen Einschränkungen im Suchtbereich (Alkohol/Drogen/Methadon), sowie in Kombination mit psychischen Auffälligkeiten bietet. Wir nehmen Personen auf, die psychisch und sozial beeinträchtigt und/oder süchtig sind.Wir arbeiten nicht abstinenz-, aber ausstiegsorientiert.

Wir bieten allen Heimbewohnern einen internen Arbeits- oder Beschäftigungsplatz. Die Heimbewohner werden zur Alltagsbewältigung in allen Lebensbereichen begleitet. Erfahrene Fachpersonen aus der Sozialpädagogik/Sozialarbeit, der Psychiatrie und der Agogik unterstützen die Bewohner, ihre Lebensgestaltungsfähigkeit zu erhöhen und so die Lebensqualität zu steigern. Gemeinsam werden Perspektiven entwickelt und umgesetzt. In Anlehnung an milieutherapeutische Grundannahmen arbeiten wir mit dem Bezugspersonensystem und stärken und fördern die Eigenwirksamkeit unserer Bewohner. Eine gut strukurierte Planung des Tagesablaufs mit möglichst grossen Beiträgen bei der Reinigung des eigenen Zimmers, der eigenen Wäsche, auf Wunsch bei der Verpflegung in den Wohngruppenküchen führt zu einer Stärkung der Sozial- und Gruppenkompetenz unserer Bewohner.